24. Juli 2016

Waldbegang des Gemeinderates

Der klassische Aufbau eines Waldrandes ist im Regental nach sieben Jahren bereits zu erkennen

Unter Leitung von Frau Forstdirektorin Gmelin und Herrn Revierförster Walz sowie Herrn Erstem Bürgermeister Balzer hatte der Gemeinderat nach mehrjähriger Pause in diesem Sommer wieder die Gelegenheit zu einem Waldbegang, der in der einzigen geschlossenen Gemeindewald-Fläche Remsecks im Rappenhau in Neckarrems stattfand. Begleitet wurde die Besichtigung auch vom Jagdpächter-Ehepaar Maurer.   (mehr…)

 


18. Juli 2016

Freie Wähler wollen „Schulverbund“ prüfen lassen

An die Realschule Remseck in Pattonville wurden vor wenigen Jahre Klassenräume und eine Mensa angebaut

Die Stadt Remseck am Neckar hat als Schulträger die Aufgabe, insbesondere die räumlichen Voraussetzungen für gute Arbeit an allen Schulen zu schaffen; für die Versorgung der Schulen mit Lehrern ist hingegen das Land zuständig.

Aufgrund der historischen Entwicklung haben in Remseck die drei weiterführenden Schulen (Gemeinschaftsschule, Realschule und Gymnasium) unterschiedliche Standorte und sind mehrere Kilometer voneinander entfernt; von einem Campus mit mehreren Schulen, wie ihn andere Städte zum Teil haben, können wir hier nur träumen. Dort ist die Zuweisung von Räumen an die Schulen je nach Bedarf möglich, bei getrennten Standorten wird an jedem Standort eine Maximal-Ausstattung gewünscht. (mehr…)

 


10. Juli 2016

Frage an die Verwaltung: wozu die Schranke im Remstal-Radweg?

In dieser Formation kämen die OB von Waiblingen und Remseck an der Schranke im Radweg nicht vorbei (Foto von der Einweihung des Radwegs im Sommer 2015)

Bereits im Juni letzten Jahres hatten wir an dieser Stelle von einer Halbschranke im damals neu ausgebauten Remstal-Radweg berichtet, die mehrfach zu Unfällen von Radfahrern geführt hatte und deren Notwendigkeit wir nicht nachvollziehen können. Wir hatten anlässlich der Einweihung des Radwegs die Verwaltungsspitze auch gebeten, die Notwendigkeit der Schranke zu prüfen.

Nachdem die Schranke noch immer steht und bei Radfahrern für Ärger sorgt, haben wir uns jetzt schriftlich an den OB gewandt und gefragt: (mehr…)

 


3. Juli 2016

Immer wieder ein Ärgernis: die Stau-Umfahrer

Nachmittags kurz vor 17:00 aus dem Haus der Bürger fotografiert. Die Mehrzahl der Autos hat auf der Wehrbrücke eigentlich nichts zu suchen!

Drastische Äußerungen von Neckargröninger Bürgerinnen und Bürgern beklagen das rücksichtslose Verhalten von Durchfahrern in der jüngst rückgebauten Ludwigsburger Straße und nach wie vor lange Staus in der Wasenstraße, die ein Ausfahren der Einheimischen aus ihrem Stadtteil massiv behindern und verzögern.

Auch auf Grund eigener Beobachtungen und insbesondere auf Grund von anderen Hinweisen und Beschwerden aus der Bürgerschaft haben wir den gesicherten Eindruck, dass in den Hauptverkehrszeiten eine zunehmende Zahl von Fahrzeugen versucht, dem Stau auf den Landesstraßen auszuweichen, Ersatzstrecken zu nutzen und dabei auch bereit ist, die Grenzen des rechtlich Zulässigen zu überschreiten.

(mehr…)

 


25. Juni 2016

Wie steht´s um die Vorbereitungen der Remstal-Gartenschau?

Sechzehn Stadtoberhäupter stehen mit ihren Unterschriften für die Remstal-Gartenschau

Gleich zweimal haben sich Gemeinderäte dieser Tage mit dem Thema Gartenschau beschäftigt. Eine Delegation aus Verwaltung und Gemeinderat besuchte die Landesgartenschau in Öhringen, um sich von der dortigen Verwaltungsspitze über Planung und Umsetzung der Gartenschau-Konzepte informieren zu lassen. In seiner Sitzung am 14.06. beschloss der Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung die Gründung einer „Arbeitsgruppe Bürgerprojekte“, die im Herbst 2016 ihre Arbeit aufnehmen soll.

Auch die Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion hat sich im Juni mit dem Thema befasst und ihre Sorge um die Einhaltung der Planungen in folgender offiziellen Anfrage an die Stadtverwaltung zum Ausdruck gebracht: (mehr…)