Der Arbeitskreis Veranstaltungen hatte zur Führung durch den historischen Stadtkern von Esslingen eingeladen; mehr als zwanzig Remseckerinnen und Remsecker machten sich mit Stadtbahn und S-Bahn in die ehemalige Freie Reichsstadt auf.
Bei herrlichstem Herbstwetter konnten sie wichtigsten Bauwerke der Esslinger Altstadt kennen lernen: die Kapellen und Kirchen – allen voran die Stadtkirche St. Dionys, die Pfleghöfe und die Kanäle, die an die Bedeutung Esslingen als Wirtschaftsstandort erinnern.
Viel Zeit widmete die Stadtführerin dem Alten Rathaus mit seiner Nordfassade, die Heinrich Schickhardt um 1590 im Stil der Renaissance umgestaltet und mit einem Glockentürmchen versehen hat. Allein schon die Astronomische Uhr von 1592 mit beweglichen Figuren und Glockenspiel lohnt eine Fahrt nach Esslingen, zum Beispiel in wenigen Wochen, wenn unter diesem Glockenturm des Alten Rathauses der Historische Weihnachtsmarkt stattfindet.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 27.05.2018
    • 06.06.2018
    • 19.06.2018
    Ausschuss für Umwelt und Technik
    • 21.06.2018
    Verwaltungsausschuss
    • 26.06.2018
    Gemeinderat