In dieser Woche beginnen die Ausbauarbeiten an der Cannstatter Straße in Aldingen. Der erste Abschnitt von der Friedrichstraße bis zur Lange Straße soll bis zur Aldinger Kirbe soweit fertig sein, dass dem verkaufsoffenen Sonntag nichts im Wege steht.
Die Maßnahme wird im Rahmen der Sanierung Aldingen II durchgeführt und wird vom Land mit voraussichtlich 320 T€ bezuschusst.

Die heute bis zu 7,50 m breite Fahrbahn soll durchgehend auf 6 m reduziert werden und durch ein beidseitiges Pflasterband noch optisch eingeengt werden, so wie das auch schon im Ortskern realisiert wurde. Anstelle des heute ungeordneten Parkens am Straßenrand sollen abgegrenzte Parkflächen entstehen. Weitere Bäume sollen den Straßenraum gliedern und der Ortseingang Richtung Stuttgart soll neu gestaltet werden.

Es gibt drei Ausbauschwerpunkte: die Einmündungen Neckarkanalstraße/Mörikestraße, die Einmündung Schwabstraße und die Kreuzung mit der Lange Straße/Wiesenstraße. In den Kreuzungsbereichen soll die Fahrbahn eingeengt werden, um einerseits den Verkehr zu verlangsamen und andererseits die Überquerung der Straße durch Fußgänger zu erleichtern.

Wir freuen uns, dass diese Ausbaumaßnahme, auf die der Ortsteil Aldingen schon lange Jahre wartet, jetzt beginnen kann. Wir hoffen, dass möglichst viele Anlieger das Angebot der Stadt annehmen, die gleichzeitige Neugestaltung ihrer angrenzenden Privatflächen anzupacken und dafür bis zu 2.000 € Zuschuss zu erhalten.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels