Die Diskussion um erneuerbare Energien wird landauf, landab geführt. Eine Form der alternativen Energiegewinnung ist die Erzeugung von Biogas aus landwirtschaftlichen Produkten. Von immer neuen Anlagen dieser Art berichtet die Presse und angesichts steigender Lebensmittelpreise diskutieren sowohl Landwirte als auch Verbraucher die Sinnhaftigkeit solcher Anlagen.

Wir wollen uns selbst ein Bild machen und besichtigen deshalb am Freitag, 09. November 2007 um 14:00 Uhr die Biogasanlage in Großsachsenheim und diskutieren dort mit dem Geschäftsführer der Anlage, Herrn Hans-Peter Striebich. Die Anlage in Großsachsenheim hat bekanntermaßen landesweit Modellcharakter. Sie gibt die gewonnene Energie an die Stadtwerke Bietigheim ab und erspart dort den Verbrauch von einer Million Liter Heizöl jährlich.

Interessenten für die Besichtigung melden sich bitte bis spätestens Samstag, 03. November 2007 bei Gerhard Waldbauer an (Tel. 891110, E.Mail: remseck@freiewaehler.de).


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels