Ein positives Bild in Sachen Sicherheit in Remseck haben der Leiter des Polizeireviers Kornwestheim, Prasky, und der Remsecker Postenführer Frank Kanet bei der Vorstellung der polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2007 im Gemeinderat gezeichnet.

Die Zahl der Straftaten in Remseck ist nach einem Rückgang im Vorjahr auch im Berichtsjahr weiter gesunken, nämlich um 16,6 % von 757 auf 631 Straftaten. Damit hat Remseck die geringste Straftatenziffer aller Großen Kreisstädte im Landkreis Ludwigsburg. Auch bei der Aufklärungsquote liegt Remseck mit 61 % besser als der Kreisdurchschnitt (54 %).

Was aus unserer Sicht aber Anlass zur Sorge gibt, sind die Täterprofile. Fast 27 % der Täter sind junge Menschen unter 21 Jahren, der Anteil der Mädchen – auch bei Körperverletzungen – nimmt zu und die jungen Täter sind großteils alkoholisiert. Hier spiegelt sich in Remseck ein gesamtgesellschaftliches Problem wider!

Positiv ist auch die Bilanz des neuen Großpostens Remseck, der vor über einem Jahr an die Stelle der früheren drei Posten getreten ist. Die Präsenz im Posten ist deutlich höher als früher, ebenso die Präsenz in der Öffentlichkeit. Und vor allem: es war möglich, in Remseck erstmals einen Jugendsachbearbeiter einzurichten, der sich sehr gut bewährt hat.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 15.10.2019
    Ausschuss für Umwelt und Technik
    • 17.10.2019
    Verwaltungsausschuss
    • 22.10.2019
    Gemeinderat
    • 21.11.2019
    Sitzung Vorstand und Beirat