Als er im Sommer 1999 im Alter von 33 Jahren in den Gemeinderat einzog, war er das jüngste Mitglied im Gremium; als er am 14. Juli 2009 nach 10 Jahren ehrenamtlichem Dienst als Stadtrat verabschiedet wurde, war er das noch immer.

Gerd Wahlenmeier hatte sich entschieden, bei der diesjährigen Kommunalwahl nicht mehr für den Gemeinderat zu kandidieren, sondern sein Engagement in Zukunft auf seinen Betrieb und die Ehrenämter im beruflichen Umfeld zu konzentrieren.

Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger würdigte die Arbeit von Gerd Wahlenmeier, indem er ihn als „klassischen Vertreter des Handwerks“ bezeichnete, der „pragmatisch denkt, das Ohr am Bürger hat und der in vielen bautechnischen Fragen sachkundig ist“. Auch die langjährige Arbeit Gerd Wahlenmeiers in der Leitung des Jugendhauses Neckarrems erwähnte der OB anerkennend.

Die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler bedankt sich bei Gerd Wahlenmeier für zehn Jahre engagierter Mitarbeit mit vielen lebhaften Diskussionen. Wir freuen uns auch in Zukunft auf die Zusammenarbeit mit ihm im Ortsverband und bauen weiterhin auf den unverzichtbaren Helfer in praktischen Fragen, unter Anderem bei unserem jährlichen Stadtbahnfest.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels