Es ist schon eine Tradition in Remseck, das Stadtbahnfest der Freien Wähler an der Endhaltestelle der Stadtbahnlinie U14 bei Remseck-Neckargröningen. Es fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Male statt, Premiere war im Jahr 2000, genau ein Jahr nach der Inbetriebnahme der U 14 nach Remseck. Auch von teilweise heftigen Regen- und Hagelschauern haben sich am letzten Sonntag die Remsecker nicht vom Besuch bei den Freien Wählern abhalten lassen.

Die Besucher kamen wieder aus allen Remsecker Ortsteilen und von außerhalb. Nach den kühlen Regentagen der vergangenen Woche lockte offensichtlich das zunächst tolle Wetter die Menschen aus den Wohnungen, Auch zahlreiche Radfahrer, die auf dem Neckartalradweg unterwegs waren, stärkten sich mit einem Essen und einem Bier oder mit Kaffee und Kuchen beim Fest der Freien Wähler.

Sehr gefreut haben wir uns, dass sowohl Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger und Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer als auch Stadträte und Vorstandmitglieder aus allen konkurrierenden politischen Gruppierungen bei uns zu Besuch waren. Für uns ist das ein Zeichen dafür, dass die Freien Wähler mit ihrem Weg, ideologiefrei mit der Verwaltungsspitze und allen Parteien zusammenzuarbeiten, richtig liegen.

Bestens angenommen wurde auch in diesem Jahr wieder das Angebot der Ortsgruppe Remseck des ADFC für die kostenlose Bewachung der Fahrräder auf dem Fahrradparkplatz.

Sehr gut besucht war auch das Infomobil der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB). Obwohl viele Remsecker regelmäßig die Stadtbahn U 14 nach Stuttgart benutzen, war doch der Wissensdurst groß, was die Linien, die Möglichkeiten des Verbundes von Bahn und Bus und was die Tarife angeht.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels