Im Herbst 2002 boten die Freien Wähler Remseck unter dem Motto “Schüler helfen Senioren“ zum ersten Mal einen Computerkurs für ältere Mitbürger an. Schüler/innen des Lise-Meitner-Gymnasiums sollten den Kursteilnehmern die Grundkenntnisse für die Arbeit mit dem Computer beibringen. Die Idee entstand bei der Beobachtung, dass immer mehr Senioren mit dem Computer umgehen und auch das Internet nutzen wollen. Computerkurse, die angeboten wurden, setzten meist ein Grundwissen voraus und das schreckte viele Interessierte ab.

Warum sollten nicht junge Menschen das, was sie gut können und was zu ihrem Alltag gehört, älteren Menschen vermitteln?

Unter der Maßgabe, bei Null zu beginnen und in kleinen Schritten und mit verständlichen Worten in den Umgang mit dem Rechner einzuweisen, startete die Aktion. Anfängliche Ängste und Hemmungen im Stile von „Ich lern’ das ja doch nie“ wurden dabei abgebaut und man merkte von Kursstunde zu Kursstunde, wie die Teilnehmer sich immer mehr zutrauten. So herrschte in den Kursen nicht Frust sondern Lust an der Arbeit mit dem Computer vor. Vielen Teilnehmern eröffnete sich dabei eine weitere Perspektive für den Ruhestand. Sie wollten so richtig mit dem Computer loslegen und ihn für ihre Hobbies und sonstige Aktivitäten einspannen.

Sehr schnell wurde der Computerkurs zum Selbstläufer und so ging die Aktion “Schüler helfen Senioren“ bis zum Frühjahr dieses Jahres.

Nachdem die Bürgerstiftung nun aktiv geworden ist und im Bereich Computer und Internet für Senioren ein breites Angebot macht, wollen die Freien Wähler Remseck parallel dazu keine „Konkurrenzveranstaltung“ laufen lassen.

Wir bedanken uns bei den Schülern, die mit viel Engagement, Geduld und Einfühlungsvermögen den Computerkurs für Senioren zum Erfolgsmodell gemacht haben. Den Kursleitern der Bürgerstiftung wünschen wir, dass ihnen die Arbeit mit den älteren Menschen genauso viel Spaß macht wie unseren jugendlichen „Lehrern“.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar