Es ist eine schöne Tradition, die von den Landwirtschaftlichen Ortsvereinen in Remseck gepflegt wird; regelmäßig laden sie die Verantwortlichen der Stadtverwaltung und den Gemeinderat kurz vor Beginn der Getreideernte zu einer Felderrundfahrt ein. Vorsitzender Hans Kurz und die Vertreter der Landwirte aus Aldingen und Neckargröningen, Werner Escher und Jürgen Leutenecker konnten in diesem Jahr neben der Verwaltungsspitze16 Stadträtinnen und Stadträte begrüßen.

Hans Kurz und Werner Escher begrüßen die Gäste

Hans Kurz und Werner Escher begrüßen die Gäste

Die Rundfahrt auf einem landwirtschaftlichen Anhänger über die Gemarkungen Aldingen und Neckargröningen führte auch ins Gebiet Regental. Dort ist zwischenzeitlich eine Idee der Freien Wähler umgesetzt worden, indem rund 9.000 cbm Erdaushub vom Feuerwehrhaus in Neckarrems zur Teilauffüllung einer Senke genutzt wurde. Dadurch wurden rund 40.000 Euro Deponiekosten eingespart und es konnte eine landwirtschaftlich nutzbare Fläche neu geschaffen werden, dort wo früher der alte Regentalgraben verlief. Diese Rückgabe von Fläche zur landwirtschaftlichen Nutzung wurde von den Landwirten sehr positiv aufgenommen, gehen ihnen doch im Regelfall bei Planungen der Stadt Nutzflächen verloren.

Der Blick vom Anhänger zeigt die durch Erdauffüllung neu geschaffene Ackerfläche im Regental in Aldingen

Der Blick vom Anhänger zeigt die durch Erdauffüllung neu geschaffene Ackerfläche im Regental in Aldingen

Beim gemeinsamen Vesper in der Kartoffelhalle der Familie Escher wurden eine Reihe von Fragen diskutiert, die für die Landwirte und für die Kommunalpolitik wichtig sind. Dazu gehörte insbesondere der Anbau von Energiepflanzen (insbesondere Mais) zur Verarbeitung in Biogasanlagen sowie die Betriebsstruktur der Landwirtschaft in Remseck und ihre voraussichtliche Entwicklung. Großen Respekt äußerten sowohl der Oberbürgermeister als auch die Stadträte für die ungewöhnlich konstruktive Zusammenarbeit der landwirtschaftlichen Betriebe untereinander, die sich beispielsweise in der gemeinsamen Nutzung teurer Spezialmaschinen manifestiert.

Die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler – die übrigens geschlossen an der Felderrundfahrt teilgenommen hat – bedankt sich herzlich bei den Landwirten!

Freie Wähler-Stadträte Rainer Plessing, Michael Hörr und Jürgen Geiger (v. links), im Hintergrund Jürgen Thumm

Freie Wähler-Stadträte Rainer Plessing, Michael Hörr und Jürgen Geiger (v. links), im Hintergrund Jürgen Thumm


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar