Wohnortnah einkaufen, das wollen wir alle gerne! Insbesondere für Kinder und für ältere Menschen (letztere werden bekanntlich immer mehr!) ist es wichtig, zu Fuß die Lebensmittel für den täglichen Bedarf besorgen zu können. Aber den letzten Cent beim Sonderangebot sparen, das wollen wir natürlich auch. Und deshalb fahren wir am Tante-Emma-Laden vorbei und kaufen im Supermarkt auf der „grünen Wiese“ ein. Tante Emma wird dabei die Geschäftsgrundlage entzogen und wir alle beklagen das.
Diese Geschichte spielt sich tagtäglich irgendwo ab. Im Moment spielt sie im Remsecker Ortsteil Hochdorf, wo der rührige Einzelhändler Haci Harmanci nach vier Jahren sein gut sortiertes Lebensmittelgeschäft am Wilhelmsplatz wieder aufgibt. Er hat sich gewaltig angestrengt, hat Zeitschriften und Tippzettel angeboten, hatte ein großes Obstsortiment und hat sogar einen Zustell-Service eingerichtet. Ende Mai wird Harmanci wegen fehlender Kundschaft schließen.

Haci Harmanci hat ein gutes Sortiment an frischem Obst und Gemüse

Ein Jammer für den Ortsteil Hochdorf mit seinen mehr als 2000 Einwohnern! Aber vielleicht geht ja nochmals ein Ruck durch Hochdorf und die Umsätze steigen an?


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 11.03.2020
    • 23.03.2020
    Mitgliederversammlung Freie Wähler im Kreis LB
    • 28.03.2020
    • 03.05.2020
    Stadtbahnfest an der Endhaltestelle