Die Sportentwicklungsplanung der Stadt hat bereits 2004 vorgeschlagen, die Sportanlage am Hummelberg in Neckarrems zum Fußballzentrum zu entwickeln und zu diesem Zweck den alten Rasenplatz zu einem Kunstrasen-Spielfeld umzubauen. Jetzt, nachdem über Jahre hinweg unter den verschiedensten Aspekten heiß über das Thema diskutiert worden war, hat der Gemeinderat den Bau beschlossen. Und er hat klare Rahmenbedingungen für den Bau und den späteren Betrieb des Platzes festgelegt.

Der alte Rasenplatz am Hummelberg in Neckarrems wird 2013 zum Kunstrasenplatz umgebaut

Der alte Rasenplatz am Hummelberg in Neckarrems wird 2013 zum Kunstrasenplatz umgebaut


Bauherr und damit Herr des Verfahrens ist die Stadt. Auch die künftige Platzbelegung wird in der Regie der Stadt geschehen. Allen Gemeinderatsfraktionen war es wichtig zu betonen, dass der neue Kunstrasen vorrangig dem Jugendfußball in Remseck zur Verfügung steht, unabhängig davon, welchem Remsecker Verein die Mannschaften angehören.

Uns ist auch bewusst, dass damit die Sportplatzsituation in Aldingen noch nicht zufrieden stellend gelöst ist. Wir gehen davon aus, dass im Rahmen der Neuordnung des Bereiches Neckarkanalstraße Nord anstelle der beiden jetzigen Plätze ein Kunstrasenfeld entstehen wird; vorher muss allerdings noch der Planungsprozess durchlaufen werden, an dem auch der TV Aldingen zu beteiligen ist.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar