Die Zweckverbandsverwaltung hätte das Thema gerne ohne Behandlung in der Zweckverbandsversammlung abgewürgt, wir haben jedoch auf einer Beratung im zuständigen Gremium bestanden: die Frage nämlich, ob die vier Meter breiten Gehwege in Pattonville nur von Fußgängern oder auch von Radfahrern benutzt werden dürfen.Sie erinnern sich: die Geschäftsstelle des Zweckverbandes hatte durch Veröffentlichung in der Pattonville-Info verfügt, dass erwachsene Radfahrer die Gehwege nicht benutzen dürfen. Das hatte die Freie Wähler-Fraktionen aus Kornwestheim und Remseck zu einem Antrag an die beiden OB bewegt, das Radfahren offiziell zuzulassen. Im Kern hatten wir das damit begründet, dass von vorn herein die Wege mit vier Metern Breite und einer Trennlinie in der Mitte in der Absicht gebaut worden sind, dort getrennte Bereiche für Radfahrer und Fußgänger einzurichten. Und wir hatten auf die deutlich höheren Gefahren für Radfahrer hingewiesen, wenn Sie die zeitweise stark frequentierte Fahrbahn benutzen müssen, die im Zentrum Pattonvilles bewusst verengt und als Bushalt angelegt ist.

Die jüngste Zweckverbandsversammlung hat jetzt entsprechend unserem Antrag entschieden, so dass künftig auch wieder Erwachsene auf dem Gehweg radeln dürfen. Die Umsetzung mit entsprechender Kennzeichnung wird erfolgen, sobald die Baustellen entlang der John F. Kennedy-Allee aufgehoben sind.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 25.09.2018
    Gemeinderat
    • 15.10.2018