Am Montag, den 20. Januar fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der Freien Wähler in Tamm statt. Vom Ortsverein Remseck waren die Gemeinderatskandidaten Heike Urfer, Peter Großmann, Josef Wittner und Ludwig Scherr, der auch für den Kreistag kandidiert, anwesend. Gegenstand waren die Vorbereitungen für die anstehende Kommunalwahl. Neben der Behandlung der damit zusammenhängenden organisatorischen Fragen standen zwei Vorträge im Mittelpunkt, die sich mit der aktuellen Aufgaben- und Themenlage in der Regionalversammlung bzw. im Kreistag sowie den Positionen der Freien Wähler hierzu beschäftigten.

Rainer Gessler, Mitglied der Regionalversammlung, stellte insbesondere die unbefriedigende Situation des schienengebundenen Nahverkehrs heraus und machte klar, dass die Freien Wähler die Zuständigkeit für die Busverkehre, also den straßengebundenen Nahverkehr, nicht bei der Region ansiedeln wollen, sondern bei den Landkreisen gut aufgehoben sehen.

Die Remsecker Gruppe bei der Kreisversammlung: Heike Urfer, Peter Großmann, Josef Wittner und Ludwig Scherr (v. l.)

Die Remsecker Gruppe bei der Kreisversammlung: Heike Urfer, Peter Großmann, Josef Wittner und Ludwig Scherr (v. l.)

Gerd Maisch zählte als Mitglied des Kreistages und gleichzeitig Oberbürgermeister von Vaihingen einen Blumenstrauß von Themen auf, die den Landkreis beschäftigen. Aktuelle Themen hier sind der Reformbedarf der Kliniklandschaft sowie die Unterbringung des auch in diesem Jahr zu erwartenden hohen Flüchtlingszustroms und die hierzu erforderliche enge Zusammenarbeit/Abstimmung mit den Kommunen, die ihrerseits ihre Bürgerschaft mitnehmen müssen, was, wie die Beispiele in Freiberg und Oberstenfeld zeigen, durchaus eine eigenständige Herausforderung darstellt.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar