Mit nur einer einzigen Gegenstimme aus der Fraktion der Grünen hat der Gemeinderat im Rahmen der Haushaltsberatungen unserem Antrag zugestimmt, die im Flächennutzungsplan bereits vorgesehenen weiteren Wohnbauflächen nunmehr zügig zu entwickeln.

Außer im Bereich der Neuen Mitte weist der Plan solche Gebiete insbesondere in den Ortsteilen Neckarrems (zwischen Marbacher und Schwaikheimer Straße), in Hochdorf östlich der Straße nach Affalterbach und am westlichen Ortsrand von Aldingen (siehe Bild) aus.

 

Eines von mehreren Beispielen: geplante Wohnbauflächen im Flächennutzungsplan, hier am westlichen Rand von Aldingen

Eines von mehreren Beispielen: geplante Wohnbauflächen im Flächennutzungsplan, hier am westlichen Rand von Aldingen

Wir hatten unseren Antrag wie folgt begründet: „Die mittel- und längerfristig geplanten städtischen Investitionen (Rathaus, Bürgersaal, interkommunale Gartenschau, Ganztagesgrundschulen, Gebäudesanierung usw.) zehren bekanntlich die Rücklagen des Haushalts vollständig auf und machen ab 2016/2017 teilweise eine Kreditfinanzierung erforderlich.

 Um die Kreditfinanzierung in möglichst engen Grenzen zu halten, sollten vorbereitete Baugebiete, insbesondere in Neckarrems, Aldingen und Hochdorf zügig entwickelt werden, um ab 2016/2017 Rückflüsse aus Baulandverkäufen zur Finanzierung der genannten wichtigen Investitionsmaßnahmen zu haben. Wir gehen dabei selbstverständlich davon aus, dass die Baulandentwicklung nach dem „Remsecker Modell“ erfolgt.

Wir wissen, dass die Gewinnung von Investitionsmitteln aus Neubaugebieten auch in Remseck ein absehbares Ende hat, sind aber der Meinung, dass Investititionen in die genannten Infrastruktureinrichtungen einen Rückgriff auf Baulanderlöse rechtfertigen“.

 Wir freuen uns, dass die weit überwiegende Ratsmehrheit das genau so sieht wie wir. Da die Nachfrage nach Wohnbauflächen in unserer Region nach wie vor sehr hoch ist und in Pattonville alle Grundstücke vermarktet sind, halten wir es auch aus wohnungspolitischen Gründen für angebracht, die Entwicklung neuer Flächen intensiv voranzutreiben.

Wer sich genauer für die Festlegungen des Flächennutzungsplanes interessiert, der findet die Karte zum Flächennutzungsplan hier auf der Webseite der Stadt.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Hallo,

wir sind eine Familie mit drei Kindern und sind seit langem auf die Suche nach einem passenden Grundstück. Wir würden es sehr begrüßen, wenn neu Bau-Flächen ausgewiesen werden. Wir sind sicherlich eine Familie von vielen, die in der selben Situation ist.

 


Liebe Familie Maoukil,
so wie Ihnen geht es vielen Familien in Remseck, wir werden auf das Thema der fehlenden Bauplätze immer wieder angesprochen. Deshalb verfolgen wir Freien Wähler das im Gemeinderat mit Nachdruck. Die anderen Fraktionen sehen das Problem übrigens genau so wie wir.

 


    • 25.09.2018
    Gemeinderat
    • 15.10.2018