Wir stellen Ihnen in den diesen Wochen unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat der Stadt Remseck am Neckar in kleinen Gruppen vor. Sie sollen dabei etwas mehr über diese Frauen und Männer erfahren, als es der Stimmzettel für den 25. Mai 2014 ermöglichen wird.

Collage_KW12

Im Uhrzeigersinn sind dies heute:

Birgit Jäger (43) ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 13 und 15. Die Diplom-Betriebswirtin (BA) Fachrichtung Versicherung, wohnt in Aldingen, ist aktiv im Tennis Club Aldingen. Sie ist Mitglied im Bund der Selbständigen Remseck. Sie sagt: “Ich kandidiere für den Gemeinderat, da ich mich gerne für die Menschen in der Stadt, in der ich mich mit meiner Familie so wohl fühle, engagieren möchte. Dies möchte ich vor allem ohne parteipolitische Zwänge tun können. Ich bin überzeugt, dass Aufgaben rund um Bildung und Betreuung für eine Stadt wie Remseck und deren Familien in Zukunft von großer Wichtigkeit sein werden. Deshalb bin ich schon lange im Elternbeirat und in Fördervereinen von Remsecker Schulen aktiv“.

Ludwig Scherr (52) wohnt in Hochdorf, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er ist Diplom-Betriebswirt (FH) und arbeitet als Projektleiter in einem Automobil-Unternehmen. Er ist ehrenamtlich engagiert in und um Hochdorf herum. Er ist Mitglied im SGV Hochdorf und ist dort Abteilungsleiter „Skat“ sowie in der Hobbybude Hochdorf und Fördermitglied der Landfrauen Hochdorf. Ferner ist er Mitglied in der Freien Waldorfschule Backnang und war dort u. a. Vorstand. Seine Motivation für sein kommunalpolitisches Engagement ist, sich aus der Mitte der Gesellschaft für eine lebendige und lebenswerte Heimat, für ein offenes und integres Miteinander in allen Ortsteilen und gesellschaftlichen Schichten unter Berücksichtigung des Mach- und Leistbaren einzusetzen. Er will sich hierfür mit entsprechendem Einsatz einbringen und bewirbt sich deshalb auch um ein Kreistagsmandat.

Gerhard Waldbauer (66) ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Der Dipl.-Ing. und Abteilungsdirektor a.D. ist seit 1999 Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Gemeinderat, Vorsitzender des Gutachterausschusses der Stadt Remseck am Neckar und Mitglied der Zweckverbandsversammlung Pattonville/Sonnenberg. Seine Erfahrung, dass man bei sachlicher Argumentation und fairem Umgang mit Verwaltung und Ratskollegen seine Kenntnisse zum Wohle der Stadt einbringen kann, ist für ihn die Motivation, für sich für eine weitere Wahlperiode zu bewerben,

Peter Großmann (54) ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und wohnt in Aldingen. Der Polizeihauptkommissar ist Vorsitzender des ADFC Remseck, engagiert sich in der evangelischen Kirchengemeinde Aldingen und beim Musikverein Aldingen e.V. – Blasorchester Remseck, ist Mitglied im Freundeskreis der Jugendmusikschule Remseck a.N. und im Pflegedienstförderverein der Diakoniestation Remseck. Er sagt zu seiner Bewerbung: „Ich engagiere mich bei den Freien Wählern, weil sie parteipolitsch unabhängig für die Weiterentwicklung unserer Stadt eintreten. Bei den in Remseck anstehenden Projekten möchte ich mich an der Entscheidungsfindung aktiv beteiligen. Dabei sollen die Bedürfnisse jüngerer und älterer Menschen Berücksichtigung finden. Ein besonderes Anliegen ist mir auch eine attraktive Verkehrsinfrastruktur unter Einbindung von Radverkehr, ÖPNV und Individualverkehr“.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 26.06.2018
    Gemeinderat
    • 03.07.2018
    Gemeinderat (Wahl Baubürgermeister/in)