Zentraler Punkt beim Freie Wähler-Tag 2015 in Wiesloch am vergangenen Samstag war der Wechsel im Landesvorsitz: Heinz Kälberer, der frühere OB von Vaihingen/Enz, gab das Amt nach 28 Jahren in jüngere Hände. Zu seinem Nachfolger wurde Wolfgang Faißt, Bürgermeister in Renningen, gewählt.

Die Remsecker Delegierten beim Freie Wähler-Tag in Wiesloch: Martin Wolf, Gerhard Waldbauer, Karl-Heinz Balzer, Rainer Plessing und Peter Großmann (von links)

Die Remsecker Delegierten beim Freie Wähler-Tag in Wiesloch: Martin Wolf, Gerhard Waldbauer, Karl-Heinz Balzer, Rainer Plessing und Peter Großmann (von links)

LB_und_Faisst_1_web

Die Freie Wähler-Repräsentanten aus dem Landkreis Ludwigsburg zusammen mit dem neuen Landesvorsitzenden: Gerhard Waldbauer, Kreisvorsitzender
Karl-Heinz Balzer, Wolfgang Faißt und Rolf Kummer (v. links)

Der Landesverband bildete bei diesem Anlass auch die Struktur seiner Führung um und stellte dem neuen Landesvorsitzenden einen vierköpfigen Geschäftsführenden Vorstand zur Seite, dessen Mitglieder in den vier Regierungsbezirken Verantwortung übernehmen werden.

In den Erweiterten Vorstand wurden neun Frauen und Männer gewählt, denen jeweils definierte Aufgabenbereiche übertragen werden. Im Präsidium des Landesverbandes ist daneben der Vorsitzende des Kreisverbands Ludwigsburg, Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer vertreten.

Der Kreis Ludwigsburg ist auch nach den Neuwahlen mit zwei Mitgliedern im Erweiterten Vorstand vertreten, die schon bisher im Landesverband mitgearbeitet haben. Rolf Kummer, Steuerberater aus Tamm, wurde von der Versammlung einstimmig zum Vorstand Finanzen gewählt. Gerhard Waldbauer, Fraktionsvorsitzender im Remsecker Gemeinderat, wird auch in der neuen Struktur die Orts-und Kreisvereine bei Fragen rund um die neuen Medien unterstützen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar