Verband Region Stuttgart meldet weitere Straßenprojekte nach Berlin – Freie Wähler: Das Land muss die Interessen der Autofahrer besser vertreten

Der Verkehr in der Region muss besser fließen, gerade auch auf den Hauptachsen im Straßennetz. Diese Position hat die Mehrheit des Verkehrsausschusses heute mit einem deutlichen Signal in Richtung Berlin formuliert. Mit Stimmen von CDU, Freien Wählern, FDP und Innovativer Politik gegen das Votum von Grünen, SPD und Linken hat der Verkehrsausschuss beschlossen, zusätzliche volkswirtschaftlich und verkehrlich sinnvolle größere Neu- und Ausbauvorhaben von Autobahnen und Bundesstraßen zur Neufassung des Bundesverkehrswegeplans anzumelden.

Hier geht´s zur Meldung der Freie Wähler-Regionalfraktion


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar