Die Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Kreistag, Rainer Gessler und die Freie Wähler-Fraktionsvorsitzenden in den Gemeinderäten von Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen und Remseck am Neckar haben gemeinsam einen Brief an Landrat Dr. Haas, OB Spec in Ludwigsburg und an den SSB-Vorstandssprecher Arnold geschrieben, um die Planungen zur Stadtbahnverlängerung weiter zu treiben.

So könnte es aussehen, wenn nach der Stadtbahnverlängerung in Stuttgart ein Zug der Linie U14 abfährt

So könnte es aussehen, wenn nach der Stadtbahnverlängerung in Stuttgart ein Zug der Linie U14 abfährt

In dem Brief, den Sie in voller Länge auf unserer Website lesen können, schreiben wir unter Anderem: „Wir haben uns zwischenzeitlich darauf verständigt, das Projekt mit großen Mehrheiten innerhalb unserer Fraktionen zu unterstützen. Wir gehen dabei von der Variante 3, also der Verlängerung der SSB-Linie als Hochflursystem von Remseck-Aldingen über Pattonville zum ZOB in Ludwigsburg und – nach Unterbrechung der Linie am Ludwigsburger Bahnhof – Weiterführung über Möglingen nach Markgröningen (Festplatz) aus.

Da wir unterstellen, dass in den Gemeinderäten der beteiligten Kommunen, so wie im Kreistag bereits geschehen, in den vor uns liegenden Wochen positive Beschlüsse in diese Richtung gefasst werden, schlagen wir vor und bitten Sie gleichzeitig, eine größere Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit zu diesem für den Landkreis und die Kommunen wichtigen Projekt zu planen.“

Hier geht es zum Schreiben an die Herren Dr. Haas, Spec und Arnold.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar