Ein volles Haus wie schon bei der Veranstaltung vor der Landtagswahl 2011 erwartet die Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion auch am 24. Februar wieder bei der Podiumsdiskussion mit den Landtags-Bewerbern.

Die Freien Wähler Remseck am Neckar verstehen sich als parteineutrale, ausschließlich kommunal orientierte Wählergemeinschaft ohne eigene Ambitionen in der Landespolitik. Aus diesem Rollenverständnis heraus wollen sie den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, die Bewerber der im Landtag vertretenen Parteien bei der bevorstehenden Wahl am 13. März im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu erleben. Das bietet die Chance, anders als bei Parteiveranstaltungen die unterschiedlichen Standpunkte der Kandidaten im Vergleich zu hören.

PoDi_2016_Flyer_web

Alle Bewerber bzw. die Bewerberin der im Landtag vertretenen Parteien, nämlich die MdL Klaus Herrmann (CDU), Jürgen Walter (Grüne), Claus Schmiedel (SPD) und die Kandidatin der FDP, Stefanie Knecht, haben ihre Teilnahme zugesagt. Als Moderator konnten die Freien Wähler den Redakteur Markus Klohr gewinnen, der die Remsecker Situation bestens kennt.

Die Podiumsdiskussion findet am Mittwoch, 24. Februar 2016, um 20:00 Uhr im Haus der Bürger in Remseck-Aldingen statt.

Der Themenbereich der Diskussion ist so abgegrenzt, dass Fragen im Vordergrund stehen, welche die Kommunen im Allgemeinen und die Stadt Remseck am Neckar im Besonderen betreffen.

Auf der Fragenliste, die den Podiumsteilnehmern vorab zugehen wird, stehen die Themen Verkehr (Stadtbahn, Westrandbrücke, Nord-Ost-Ring)und Schulentwicklung (weiterführende Schulen in Remseck, Ganztagesgrundschule) ganz oben. Die Flüchtlingsthematik wird sicher auch einen Schwerpunkt bilden.

Wichtig ist uns aber, dass auch den Besucherinnen und Besuchern Raum für ihre individuellen Fragen an die Landtagskandidaten eingeräumt wird.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar