Vor einigen Wochen hatten wir an dieser Stelle über die Schaffung von Wohnraum durch Innenentwicklung berichtet und dies an Beispielen in Aldingen und Neckarrems aufgezeigt. Bei solchen Neubauprojekten in den Ortskernen entstehen in aller Regel Geschosswohnungen als Eigentum oder als Mietobjekt. Der Wohnungsmarkt verzeichnet aber daneben – und gerade auch in Remseck – eine riesige Nachfrage nach individuell zu planenden Häusern, seien es freistehende Einfamilienhäuser, Doppel- oder Reihenhäuser.

Deshalb freuen wir uns, dass es nach längerem internem Vorlauf jetzt so weit ist, dass der Gemeinderat in seiner Septembersitzung zwei kleinere Baugebiete am nordöstlichen und am nordwestlichen Ortsrand von Hochberg auf den Weg bringen konnte.

Wir hoffen, dass in den zwei Baugebieten in Hochberg in absehbarer Zeit die Erschließung starten kann

Wir hoffen, dass in den zwei Baugebieten in Hochberg in absehbarer Zeit die Erschließung starten kann

Für die „Wohnbauentwicklung nördlich Brunnenstraße“ wurden die Ingenieurleistungen für die Planung der Verkehrsanlagen und die Vermessung zur Bauplatzaufteilung vergeben. Die förmliche Aufstellung des Bebauungsplanes ist in diesem Gebiet in Vorbereitung.

Im zweiten Fall, dem Gebiet „Hofweingarten“ wurde vom Gemeinderat der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst. Außerdem wurde die Durchführung einer Baulandumlegung beschlossen und dafür ein Umlegungsausschuss gebildet. Mit der technischen Durchführung der Umlegung wurde der Fachbereich Vermessung des Landratsamtes beauftragt.

Die Freie Wähler-Fraktion begrüßt es, dass für beide Gebiete Verfahrensweisen gefunden wurden, die für die jeweilige Situation passen und die uns hoffen lassen, dass zügig bebaubare Flächen für interessierte Bauherren bereit gestellt werden können.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar