Sechzehn Fragen und drei Anträge hat die siebenköpfige Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler Remseck im Rahmen ihrer Klausursitzung zum Entwurf des Haushaltsplanes 2017 formuliert. Ein Teil der Fragen bezieht sich dabei auf bereits früher von den Freien Wählern angeregte, aber noch nicht umgesetzte Themen (z.B. die ärztliche Versorgung, die interkommunale Zusammenarbeit, Anregungen zur AG Verkehr und andere). Im Rahmen der Haushaltsberatungen in den Ausschüssen und im Gemeinderat werden diese Fragen und Anträge jetzt behandelt, diskutiert und es werden Beschlüsse gefasst. Die Verabschiedung des Haushaltsplanes ist für die Gemeinderatssitzung am 31.01.2017 vorgesehen.

In einem unserer Anträge schlagen wir vor, auf die Instandsetzung der Treppenanlage zwischen Hintere Straße und Untere Weinbergstraße in Neckarrems zu verzichten und die Treppe als öffentliche Verkehrsanlage zu entwidmen.

Eine Investition in diese Treppenanlage halten wir für verzichtbar

Eine Investition in diese Treppenanlage halten wir für verzichtbar

Wir sind der Ansicht, dass die Treppe für den Fußgängerverkehr im Ortskern von Neckarrems nahezu bedeutungslos geworden ist und daher eine Investition in diese Anlage in Höhe von einigen 10 T€ nicht vertreten werden kann.

War die Treppe bei ihrer Errichtung vor weit mehr als 100 Jahren für den Fußmarsch auf Felder und in Weinberge notwendig, so macht die Treppenanlage heute ausschließlich Sinn für Fußgänger, die aus der Unteren Weinbergstraße in die Hintere Straße oder in Gegenrichtung unterwegs sind; außer für Spaziergänger sehen wir aber hierfür keinen Bedarf; diesen wenigen Spaziergängern ist ein geringer Umweg von rund 80 Metern zuzumuten. Für alle übrigen Fußgänger, die über die Obere Weinbergstraße aus den höher gelegenen Wohngebieten zur Dorfstraße oder auch zur Hintere Straße gehen wollen, ist die Treppe ohne Bedeutung. Dies gilt unseres Erachtens auch für Schüler.

Die Gelder, die hier eingespart werden können, wollen wir lieber in die Anlage eines frei zugänglichen Bolzplatzes für Neckarremser Kinder und Jugendliche bei der Sportanlage am Hummelberg investiert sehen; diese Position im Haushaltsplan unterstützen wir deshalb.

Hier unsere Fragen und Anträge als pdf-Dokument


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Kommentar



    • 21.04.2018
    • 24.04.2018
    Gemeinderat
    • 28.04.2018
    • 27.05.2018
    Stadtbahnfest