Einen interessanten Gedankenaustausch hatte die Freie Wähler-Fraktion mit den Vertretern des AK Asyl Remseck, Klaus Haldan und Helmut Gabler. Neben dem Bericht über die vielfältigen Aktivitäten des AK drehte sich das Gespräch auch um die vielen Herausforderungen, denen sich die im AK engagierten Menschen gegenüber sehen. Und über die mit den jetzt eingebunden Ehrenamtlichen wohl nicht zu leistenden Aufgaben, wenn noch in diesen Jahr mehr als 150 weitere Flüchtlinge nach Remseck kommen werden.

AK Asyl bei der Freie Wähler-Fraktion. Von links: Rainer Plessing, Jürgen Geiger, Helmut Gabler und Klaus Haldan vom AK Asyl, Peter Bürkle, Isabel Eisterhues, Jens Kadenbach und Gerhard Waldbauer

Unsere Stadträte Rainer Plessing und Peter Bürkle konnten berichten, dass sie in ihren Betrieben jeweils einenFlüchtling aus Eritrea bzw. aus Ghana in ein Ausbildungsverhältnis übernommen haben.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 26.06.2018
    Gemeinderat
    • 03.07.2018
    Gemeinderat (Wahl Baubürgermeister/in)