Nicht erwartete Schwierigkeiten sind gegen Ende des Ausbaus der Schillerstrasse im Stadtteil Aldingen aufgetreten. Eigentlich sollte der Abwasserkanal nur zwischen Lange Straße und Friedrichstraße ausgetauscht werden, wegen Setzungen im Untergrund musste letztendlich aber der Kanal auch im Abschnitt zwischen Friedrichstraße und Kurze Straße erneuert werden. Die Mehrkosten hierfür: rund 90.000 Euro.

Noch immer sind die Baumaschinen in der Schillerstraße in Betrieb

Auf unsere Nachfrage im Betriebsausschuss hat die Stadtverwaltung mitgeteilt, dass offenkundig beim Kanalbau vor einigen Jahrzehnten im fraglichen Abschnitt Betonrohre von mangelhafter Qualität eingebaut worden sind. Die Folge: durch aggressive Abwässer löste sich der Beton von innen her auf, die Eisenbewehrung korrodierte und der äußere Beton platzte teilweise ab. Das führte zu Unterspülungen des Kanals und wegen der Gewichtsbelastung durch Fahrzeuge zu Setzungen. Die fatale Folge hiervon war, dass ein Teil der angebundenen Hausanschlüsse abgebrochen ist und jetzt ebenfalls erneuert werden muss. Mit den Eigentümern der betroffenen Gebäude muss die Verwaltung klären, ob eine Erneuerung des Hausanschlusses im Straßenraum ausreicht oder ob auch im Privatgrundstück Kanäle getauscht werden müssen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 25.09.2018
    Gemeinderat
    • 15.10.2018