Wir haben uns in unserer Sondersitzung der Fraktion zum Haushaltsplan auf insgesamt 13 Fragen und vier Anträge verständigt, die wir der Verwaltung vorgelegt haben und die nun im Januar-Sitzungspaket im Gemeinderat behandelt werden.
Die Fragen gehen querbeet durch alle Bereiche der städtischen Finanzplanung, speziell fragen wir aber auch nach, wann wir die noch ausstehenden Antworten auf unsere schon früher eingereichten Anfragen zu Verkehrsthemen erhalten werden oder wie der Stand bei der Planung des Ärztehauses an der Remstalstraße ist. Auch nutzen wir die erstmalige Vorlage von Finanzkennzahlen durch die Verwaltung, die Kosten verschiedener städtischer Leistungen , z.B. bei Grundschulen und Jugendmusikschule oder im Bestattungswesen zu hinterfragen.

Rund 1050 Seiten mit Zahlen und erläuternden Texten stecken im Ordner mit dem Haushaltsplanentwurf 2019

Bei unseren vier Anträgen haben wir uns auf zwei Schwerpunkte konzentriert: Das ist einmal die längerfristige Finanzprognose, die wir schon im letzten Jahr angestoßen hatten und zum Anderen die Baulandentwicklung und die daraus erwarteten Erlöse für den Haushalt.

Das Dokument mit unseren Fragen und Anträgen stellen wir für Interessierte hier zum Download bereit.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 30.03.2019
    • 02.04.2019
    Ausschuss für Umwelt und Technik
    • 04.04.2019
    Verwaltungsausschuss
    • 09.04.2019
    Gemeinderat