Im November 2018 hat die Freie-Wähler-Fraktion die Verwaltung um Auskunft zum Stand der Digitalisierung an den Remsecker Schulen gebeten. Die Anfrage erfolgte vor dem Hintergrund angekündigter Fördermittel des Bundes und des Landes Baden-Württemberg.

Ziel der Förderung ist, die Schüler fit für die digitale Zukunft zu machen sowie den Schülern Kenntnisse und Fähigkeiten für ihre Lebens- und Arbeitswelt zu vermitteln.

Zwischenzeitlich wurden vom Bund insgesamt fünf Milliarden Euro Fördermittel für die Digitalisierung an Schulen bereitgestellt. Auf Baden-Württemberg entfallen hiervon gut 650 Millionen Euro, wobei der Betrag durch das Land und die Kommunen auf ca. 800 Millionen Euro erhöht wird.

Die Förderung in Baden-Württemberg beträgt durchschnittlich ca. 430 Euro je Schüler. Remseck werden in einer ersten Digitalisierungstranche pauschal ca. 169.500 Euro für alle Schularten zugeteilt, was einem Betrag von ca. 61 Euro je Schüler entspricht.

Schulcampus Aldingen

Um weitere Fördergelder beantragen zu können, muss der Schulträger, die Stadt Remseck, den Schulen einen Breitbandanschluss zur Verfügung stellen, und die Schulen müssen einen Medienentwicklungsplan erarbeiten. Die Antragstellung für weitere Fördermittel aus dem Digitalpakt-Budget wird voraussichtlich frühestens im Herbst 2019 möglich sein.

In seiner Sitzung vom 23.07.2019 hat der Gemeinderat für die vielfältigen Aufgaben des Schulträgers im Zusammenhang mit der Digitalisierung an Schulen eine Stelle für einen Fachinformatiker genehmigt. Hierdurch sollen einheitliche Standards an den Schulen u.a. bei der Beschaffung von EDV-Geräten, der IT-Sicherheit oder dem Lizenzmanagement gewährleistet werden. Darüber hinaus wird ein zentraler Ansprechpartner für die Schulen und die Verwaltung im Bereich EDV geschaffen.

Mit der genehmigten Stelle wird nicht nur der Forderung der Freien Wähler nach einem zukunftsorientierten Unterricht an unseren Schulen Rechnung getragen, sondern auch die Voraussetzung geschaffen, dass Remsecks Schüler fit für die digitale Zukunft gemacht werden können.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 15.10.2019
    Ausschuss für Umwelt und Technik
    • 17.10.2019
    Verwaltungsausschuss
    • 22.10.2019
    Gemeinderat
    • 21.11.2019
    Sitzung Vorstand und Beirat