Im Spannungsfeld zwischen dem von allen Schulen in Remseck begründeten, nachvollziehbaren und weiter steigenden Bedarf an zusätzlichen Mitarbeiterkapazitäten (MAK) für die Schulsozialarbeit und der in Zukunft schwieriger werdenden Einhaltung der Haushaltsdisziplin entscheidet sich der Gemeinderat letztendlich für den Antrag der Stadtverwaltung, zunächst die weiterführenden Schulen (Realschule Pattonville/Lise-Meitner-Gymnasium) mit zusätzlich jeweils +0,5 MAK auf insgesamt 2,0 MAK auszustatten. Über den Ausbau bei den Grundschulen +1,0 MAK auf insgesamt 2,0 MAK wird nochmals in 2020 beraten und entschieden.

Alternative Anträge:

  • mit einem Aufbau zusätzlich auch für die Grundschulen von +1,0 MAK auf insgesamt 2,0 MAK (Antrag der Grünen) oder

  • eine zeitliche Festlegung der Aufbauschritte +1,0 MAK weiterführende Schulen zum 01.02.2020 und +1,0 MAK Grundschulen zum 01.09.2020 (Antrag von FDP/CDU) oder

  • ein Ausbau nur der Grundschulen mit ihren 6 Standorten +1,0 MAK auf insgesamt 2,0 MAK (Antrag der SPD)

fanden keine Mehrheit im Gremium.

Die Fraktion der Freien Wähler hat dabei zunächst mit 3 Stimmen den Antrag der Grünen und dann einheitlich den der SPD und den der Stadtverwaltung unterstützt.

Details zu den Begründungen der Anträge, zum Abstimmverhalten und den Abstimmergebnissen der einzelnen Anträge wurden bereits im Amtsblatt vom 02.10.2019 ausführlich von der Stadtverwaltung und einzelnen Fraktionen dargestellt.

Das Gremium hat letztlich entschieden, die Prävention und Behandlung von Problemstellungen und Krisen unserer Kinder im fortgeschrittenen Schulalter von ca. 10 bis 19 gegenüber denen von Grundschulkindern zu priorisieren. Haushaltsdisziplin ist eine wichtige Grundlage für finanz-wirtschaftliche Stabilität, das Wohl und die positive Entwicklung aller unserer Kinder sind aber ein hohes Gut der gesellschaftlichen Stabilität.

Das Gremium wird in 2020 nochmals beraten und entscheiden, ob auch die Grundschulen in ihrer Sozialarbeit zusätzlich unterstützt werden können.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar