Die Freien Wähler wollen im Gemeinderat von Remseck am Neckar in den nächsten Jahren schwerpunktmäßig folgende Themen vertreten:

Wir werden die Weiterentwicklung unserer Stadt als lebenswerten Wohnort nach Kräften fördern. Neben der Eigenständigkeit in den Ortsteilen setzen wir dabei auch auf das gemeinsame „Remseck-Bewusstsein“.

Eine große Herausforderung für Remseck a. N. und alle anderen Städte und Gemeinden stellen die steigenden Anforderungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit dar. Einen wichtigen Schwerpunkt bildet dabei der Ausbau der Kleinkindbetreuung und der Ganztagesbetreuung. Auch die Angebote für Jugendliche müssen bedarfsgerecht ausgebaut werden. Das Haus der Jugend und sein Team müssen dabei eine zentrale Rolle spielen.

Eine der wichtigsten Aufgaben des neuen Remsecker Gemeinderates ist eine maßvolle Siedlungs- und Landschaftsentwicklung auf der Grundlage des Flächennutzungsplanes. Entsprechend den Grundsätzen unserer Stadtentwicklungsplanung setzen wir auf moderates Wachstum in den Ortsteilen und wollen wo möglich nach der Devise „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ vorgehen. Der Standort „Neue Mitte“ soll für längerfristige Konzeptionen freigehalten werden. Die Grundversorgung in den Ortsteilen muss erhalten werden. Einen der Schwerpunkte der Landschaftsentwicklung sehen wir in den Uferbereichen von Neckar und Rems, wo wir auf die Unterstützung des Landes durch eine „Kleine Landesgartenschau“ setzen.

Ein bedeutendes Thema für Remseck ist die Entlastung vom Durchgangsverkehr. Wir erwarten noch in diesem Jahr die Planfeststellung für die neue Neckarquerung und wollen uns mit aller Kraft für eine Fortsetzung der Nordostumfahrung Stuttgart einsetzen. Eine Lösung für den überregionalen Verkehr im Herzen unserer Stadt wird es mit uns nicht geben. Genauso wollen wir aber unser Augenmerk auf die Verkehrsentlastung derOrtsdurchfahrten und Wohngebiete und auf den Öffentlichen Personennahverkehr, hier insbesondere auf die Verlängerung der Stadtbahn nach Ludwigsburg, richten.

Die Einbeziehung der Senioren wollen wir fördern, weil wir wissen, dass viele Senioren bereit sind, Aufgaben für die Gemeinschaft zu übernehmen. Das dient dem gegenseitigen Verstehen der Generationen und entlastet nicht zuletzt auch die öffentlichen Kassen. Das Haus der Bürger soll ein Kristallisationspunkt für das Ehrenamt werden.

Die Aufgabe der Kultur- und Sportarbeit in den Vereinen wollen wir weiter fördern. In engem Zusammenhang damit steht auch die Bereitstellung städtischer Räume und Gebäude; deren bauliche und energetische Sanierung ist eine große Herausforderung für die nächsten Jahre.

Wir Freien Wähler werden konsequent darauf achten, dass der Konsolidierungskurs bei den Finanzen fortgesetzt wird. Unser Ziel ist es, die Verschuldung der Stadt Remseck weiter zu reduzieren.

Für Freie Wähler gibt es bei kommunalen Entscheidungen keine Parteipolitik, sondern rein sachbezogene Arbeit nach den Erfordernissen vor Ort.


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite
    • 21.04.2018
    • 24.04.2018
    Gemeinderat
    • 28.04.2018
    • 27.05.2018
    Stadtbahnfest