Bei der Sitzung am 14.06.2005 beschloss der Gemeinderat die Erhöhung der Elternbeiträge. Dabei wurde für Kinder, die älter als drei Jahre alt sind, der Landesrichtsatz zur Grundlage genommen. Der Landesrichtsatz ist eine Empfehlung der kommunalen und kirchlichen Spitzenverbände in Baden-Württemberg. Eine Erhöhung über den Landesrichtsatz hinaus lehnten die Freien Wähler ab. Bei Kindergärten mit Regel- oder verlängerter Öffnungszeit erhöhen sich danach die Beiträge für 1- und 2-Kind-Familien jeweils um 2 €, für 3- und 4- Kind-Familien um 1 € pro Monat. Für die Ganztagesbetreuung für Kinder über drei Jahre erhöht sich der Elternbeitrag bei einem Kind um 8 € für weitere Kinder in der Einrichtung
um 6 €.

Neu ab September ist der Einstieg in die Betreuung unter 3-jähriger Kinder. Je 6 Kinder sollen in den Kindergärten Albstraße und Wasenstraße als Versuch aufgenommen werden. Hier wollen wir eine möglichst hohe Kostendeckung erreichen. Natürlich sind 120 € in einem Regelkindergarten und 250 € in der Ganztagesbetreuung, jeweils für eine 1-Kind-Familie, stolze Summen. Da der Betreuungsaufwand kleinerer Kinder wesentlich höher ist und die Gruppen kleiner sind, halten wir aber einen 50% Zuschlag auf die Gebühren über 3-Jähriger für gerechtfertigt. Den Eltern heute einen günstigen Preis anzubieten, den wir bereits nächstes Jahr bei der derzeitigen Haushaltslage der Stadt nicht mehr halten können, wäre das falsche Signal. Mit der Betreuung unter 3-jähriger Kinder bieten wir etwas Neues an. Jetzt müssen erst einmal Erfahrungen in diesen Einrichtungen gesammelt werden. Zum Start wünschen wir den Verantwortlichen viel Erfolg.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels