Am 26. Mai 2019 ist es soweit: Dann dürft ihr in Baden-Württemberg schon ab 16 bei der Kommunalwahl eure Stimme abgeben. Das Jugendmagazin yaez.de hat alle Infos kurz und knapp für Euch zusammen gestellt:

Kommunalpolitik betrifft euch direkt. Wenn ihr mit dem »Staat« zu tun habt, läuft das meistens über eure Gemeinde. Die kümmert sich um solche Dinge wie Wasserversorgung, Müllabfuhr, Schwimmbäder, Schulen und Nahverkehr. Und weil außerdem euer Einfluss nirgends so groß ist, wie auf dieser Ebene, ist es gerade bei dieser Wahl besonders wichtig, dass ihr euch einmischt und wählen geht. Bei der Kommunalwahl bestimmt ihr für die nächsten fünf Jahre die Besetzung von Kreisräten, Gemeinderäten, Ortschaftsräten oder in der Region Stuttgart die Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart.

Wählen ab 16: Gib deinen Senf dazu!

Kumulieren und panaschieren

Während ihr bei der Landtagswahl ein Kreuz und bei der Wahl zum Bundestag zwei Kreuze machen dürft, ist es bei der Kommunalwahl etwas komplizierter: Da habt ihr deutlich mehr Stimmen, nämlich so viele, wie es Räte geben soll. Ihr könnt kumulieren, das heißt, ihr gebt einem Kandidaten bis zu drei Stimmen auf einmal. Und ihr könnt panaschieren, also Kandidaten aller Listen mischen. Und weil das Ganze nicht so einfach ist, schickt euch eure Gemeinde etwa eine Woche vor der Wahl eure Stimmzettel samt Erklärung mit der Post, sodass ich euch daheim in Ruhe entscheiden könnt. Die ausgefüllten Stimmzettel müsst ihr dann nur noch am 25. Mai in eurem Wahllokal abgeben.

Europa bleibt außen vor

Mit der Einführung des aktiven Wahlrechts ab 16 ist Baden-Württemberg übrigens nicht allein: Immer mehr Bundesländer lassen die Wähler schon früher an die Urne. Niedersachsen machte 1996 den Anfang. Bundesländer wie Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt folgten. In Bremen, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein dürfen 16- und 17-Jährige mittlerweile sogar den Landtag wählen. Bei den Bundestags- und Europawahlen müsst ihr euch aber noch gedulden: Dafür muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Und das wird wohl auch fürs Erste so bleiben.

Quelle: Jugendmagazin Yeaz (yeaz.de)


Druckansicht dieser Seite Druckansicht dieser Seite