Am vergangenen Samstag konnte Heinz Pfizenmayer seinen 90. Geburtstag feiern. Der Gemeinderat hat dies zum Anlass genommen, Heinz Pfizenmayer zum Ehrenbürger der Stadt Remseck zu ernennen.

Dies ist nicht der Ort, um auf die breit gefächerten Aktivitäten Heinz Pfizenmayers und die zahlreichen Ehrungen seiner Person einzugehen; hierzu verweisen wir auf die Veröffentlichung der Stadtverwaltung. Nicht unerwähnt soll aber bleiben, dass der Jubilar 31 Jahre lang als Freier Wähler Gemeinderat in der früheren Gemeinde Neckarrems und später in der neu gebildeten Gemeinde Remseck am Neckar war und in dieser Zeit auch das Amt des ehrenamtlichen Stellvertreters des Bürgermeisters inne hatte. Zehn Jahre lang gehörte er der Kreistagsfraktion der Freien Wähler an. Der Landesverband Baden-Württemberg hatte ihm deshalb 1999 die Goldene Ehrennadel verliehen. Der Kreisvorsitzende Hermann Silcher hatte ihn anlässlich dieser Ehrung als „unermüdlichen Motor der Freien Wähler“ bezeichnet.

Vor einigen Jahren bereits hat Landrat Dr. Haas (rechts) im Auftrag des Ministerpräsidenten Heinz Pfizenmayer die Staufermedaille überreicht. In der Mitte: Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer


Der Ortsverband und die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler Remseck gratulieren Heinz Pfizenmayer ganz herzlich zum runden Geburtstag und beglückwünschen ihn zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Stadt Remseck am Neckar.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar