Großes Einvernehmen herrschte in der letzten Gemeinderatssitzung über den Auftrag zur Weiterplanung von Rathaus und Stadthalle; der vorliegende Entwurf der HHL-Architekten wurde einhellig gelobt ob seiner Architektur, seiner Funktionalität und seiner Wirtschaftlichkeit. Auch die siebenköpfige Fraktion der Freien Wähler unterstützt den Bau dieser beiden Bauteile geschlossen.

Beim dritten geplanten Bauteil am künftigen Marktplatz aber bleiben wir weiter zurückhaltend. Die Begeisterung für eine zentrale Mediathek, die OB, Baubürgermeister und die Gemeinderatsfraktionen von Grünen, SPD und FDP verkünden, sehen wir nach wie vor kritisch. Nicht, weil wir uns eine zentrale Mediathek nicht vorstellen können, sondern weil aus unserer Sicht zwei zentrale Voraussetzungen für Planung und Bau einer solchen Einrichtung noch nicht gegeben sind: ein belastbares Betriebskonzept samt Darstellung von Betriebs- und Personalkosten und vor allem die Finanzierbarkeit des Baukörpers.

Um diesen Aufbau auf der geplanten Stadthalle geht die Diskussion: etwa 900 qm Fläche sollen dort für eine Mediathek entstehen

Um diesen Aufbau auf der geplanten Stadthalle geht die Diskussion: etwa 900 qm Fläche sollen dort für eine Mediathek entstehen

Wir haben dargelegt und dies auch in einem schriftlichen Antrag formuliert, dass wir eine Finanzierungslücke von bis zu 5,5 Mio Euro zwischen der Kostenberechnung der Architekten und der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt sehen; die Verwaltungsspitze konnte dieses Argument nur zu einem kleinen Teil widerlegen. Deshalb waren wir zwar bereit, die Planungen für die Mediathek weiterzuführen, über den Bau des zwei Mio Euro teuren Aufbaues auf die Stadthalle aber erst zu entscheiden, wenn mit konkreten Ausschreibungsergebnissen nachgewiesen wird, dass das Vorhaben für die Stadt finanziell leistbar ist.

Leider bekam unser Antrag keine Mehrheit im Gemeinderat. Wir wundern uns, wie locker der OB und die o. g. Fraktionen mit der dargestellten Finanzierungslücke umgehen!


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



    • 15.10.2019
    Ausschuss für Umwelt und Technik
    • 17.10.2019
    Verwaltungsausschuss
    • 22.10.2019
    Gemeinderat
    • 21.11.2019
    Sitzung Vorstand und Beirat