In einer Mitgliederversammlung am 08.11.18 in der Gaststätte „Paradiso“ in Remseck-Aldingen haben die Freien Wähler die sieben Personen gewählt, die der Kreisversammlung zur Nominierung für den Wahlkreis 14 vorgeschlagen werden.

Der Landkreis ist für die Kreistagswahl in 14 Wahlkreise aufgeteilt, denen entsprechend ihrer Einwohnerzahl eine bestimmte Zahl von Sitzen im Kreistag zugeordnet werden. Der Wahlkreis 14 besteht aus der Stadt Remseck am Neckar und der Gemeinde Affalterbach. Im sind 5 Mandate im Kreistag zugesichert. Insgesamt sind 86 Kreisrätinnen und Kreisräte zu wählen, geht man dann noch von Mehr- und Ausgleichssitzen aus, wird der neue Kreistag, den wir im Mai 2019 wählen werden, sicher aus rund 100 Frauen und Männern bestehen.

Da ein Wahlvorschlag nach der Wahlordnung die eineinhalbfache Zahl von Bewerbern im Verhältnis zu den Kreistagssitzen umfassen darf, haben die Freien Wähler mit sieben Bewerberinnen und Bewerbern die maximal mögliche Zahl vorgeschlagen.

Die vorgeschlagenen Bewerberinnen und Bewerber (von links): Steffen Döttinger, Isabel Eisterhues, Gerhard Waldbauer, Christine Linden, Karl-Heinz Balzer, Heike Urfer und Sebastian Wahlenmeier

Die Liste wird angeführt von Karl-Heinz Balzer, Erster Bürgermeister der Stadt Remseck am Neckar. Ihm folgt auf Platz zwei Steffen Döttinger, der Bürgermeister von Affalterbach. Diese beiden Bewerber sind schon bisher Mitglied im Kreistag. Ihnen folgt auf Platz drei Heike Urfer, Dipl.-Ing. (FH) für Bauwesen aus Aldingen und auf Platz vier der staatl. gepr. Techniker Sebastian Wahlenmeier aus Neckarrems. Platz fünf nimmt die Rechtsanwältin Isabel Eisterhues ein, die die Freien Wähler auch im Gemeinderat der Stadt Remseck vertritt. Auf Platz sechs folgt die Kaufmännische Angestellte Christine Linden aus Aldingen, die auch Schriftführerin im Ortsverein der Freien Wähler ist. Die Liste wird abgeschlossen mit dem Dipl.-Ing. Gerhard Waldbauer, dem Fraktionsvorsitzenden der Freien Wähler im Gemeinderat.

Die endgültige Nominierung wird am Montag, 19.11.18 in einer Kreisversammlung erfolgen, bei der die Mitglieder unseres Ortsvereines stimmberechtigt sind.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar