Guten Tag liebe Wählerinnen und Wähler,

mein Name ist Stefan Schlumberger, ich bin 36 Jahre jung und möchte in den kommenden 5 Jahren Ihre Interessen im Gemeinderat der Stadt Remseck am Neckar vertreten.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Bonn. Nachdem mein Vater Karl-Heinz Schlumberger 1998 zum Oberbürgermeister der Stadt Remseck gewählt wurde, haben wir Bonn den Rücken gekehrt und hier in Remseck eine neue Heimat gefunden.

Nach dem Abitur begann für mich das Berufsleben mit einer Ausbildung zum Finanzassistent bei der Südwestbank im Stuttgarter Westen. Nebenberuflich erlangte ich durch ein Fernstudium den Abschluss zum Bachelor of Business Administration und war fortan als Projekt- und Prozessmanager tätig. Nach fast fünfzehn Jahren bei der Südwestbank habe ich letztes Jahr eine neue berufliche Herausforderung beim Deutschen Sparkassenverlag gefunden. Als Innovationsmanager im Bereich Payment beschäftige ich mich mit neuen Zahlungsmethoden. Ein Beispiel hierfür ist das kontaktlose Bezahlen mit der Bankkarte oder das Bezahlen mit dem Smartphone.

Ich bin ein Familienmensch und freue mich, wenn nach Feierabend oder am Wochenende die Zeit für Familie und Freunde gekommen ist. Meine Partnerin und ich leben seit sechs Jahren in Aldingen. Wir fühlen uns hier sehr wohl, schätzen die gute Infrastruktur, kaufen gerne in den zahlreichen Bauernläden regional ein und nutzen auch gerne mal die Nähe zu Ludwigsburg oder Stuttgart. Wir sehen auch in Zukunft unseren Lebensmittelpunkt hier in dieser schönen Stadt. Ein besonders großes Hobby ist sicherlich der Sport. Hierbei kann ich abschalten, etwas für die Gesundheit tun und neue Energie tanken. Wie viele Männer fasziniert auch mich die Welt der Autos und Motoren. Ich bin ein richtiger Genießer, weshalb es mir viel Spaß macht zusammen mit meiner Partnerin in der Küche zu stehen, leckere Gerichte zu kochen und dabei ein gutes Glas Wein zu trinken.

Weil ich der Überzeugung bin, dass man direkt vor Ort die Dinge besser entscheiden kann, als sie zu pauschal aus Stuttgart, Berlin oder Brüssel heraus festzulegen, möchte ich mich kommunalpolitisch engagieren. Dazu gibt es ein schönes Zitat von Hermann Schmitt-Vockenhausen: „Die Gemeinden sind der eigentliche Ort der Wahrheit, weil sie der Ort der Wirklichkeit sind.“ Und ich finde, das trifft es ziemlich gut.

Eine große Chance für Remseck und zugleich eine sinnvolle Investition in die Zukunft unserer Heimat ist die Realisierung der „Neuen Mitte“. Ich stehe klar hinter dem Konzept, mit der neuen Mitte einen Schwerpunkt für Wohnen, Arbeiten und Dienstleistung an einer zentralen Stelle in der Stadt zu entwickeln. Dieses Vorhaben ist der nächste und wichtige Schritt für das Zusammenwachsen unserer Stadt und deren Bürgerinnen und Bürger.

Über Ihre Stimme bei der Kommunalwahl am 26. Mai würde ich mich freuen.

Ihr

Stefan Schlumberger


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar