Die diesjährige Einwohnerversammlung in der Stadthalle hatte mit den Schwerpunktthemen Westrandbrücke, Remseck 2025 und Bürgerbeteiligung den Fokus auf die Zukunft Remsecks gerichtet.

Nach der Begrüßung der ca. 70 Anwesenden durch Herrn OB Schönberger und einem kurzen Rückblick stellte Herr Keil vom Ingenieurbüro Schlaich, Bergermann Partner (SBP) die Machbarkeitsstudie zur Westrandbrücke vor. In seiner Präsentation stellte Herr Keil verschiedene Brückentypen vor und erläuterte den jeweiligen Kontext der Brücken zu Funktion, Einbindung in das vorhandene Landschaftsbild und Wirtschaftlichkeit. In seiner abschließenden Bewertung kommt er zu dem Ergebnis, die als Variante A 4 vorgestellte Brückenkonstruktion mit einer von Y-Stahlstützen getragenen Verbundplatte der Planung zugrunde zu legen.

Im Anschluss stellte Frau Bürgermeisterin Priebe das Stadtentwicklungskonzept Remseck 2035 vor. In die Entwicklung dieses Konzepts sind neben Gemeinderat, Verwaltung und externen Büros insbesondere die Einwohnerinnen und Einwohner Remseck gefragt. Im Frühjahr 2022 erfolgt eine repräsentative Bürgerbefragung zu den relevanten Themenbereichen.

Durch Frau Dürr, Stabsstelle Bürgerbeteiligung, wurden die aktuellen und anstehenden Themen der Bürgerbeteiligung vorgestellt. Eine umfangreiche Bürgerbeteiligung ist u.a. für die Weiterentwicklung der Neuen Mitte und die Stadtentwicklungsplanung vorgesehen.

Die auf der Einwohnerversammlung gezeigten Präsentationen können unter https://www.stadt-remseck.de/einwohnerversammlung angesehen werden. Eine Videoaufzeichnung ist auf Youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=zVAvk_SU8vU eingestellt.



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar



Aktuell keine Veranstaltungen